Robonet 4.0
Goran Gajanin - Das Kraftbild
Steuerung eines Bohrroboters per Augmented Reality-Brille - Lukas Walter vom Bildungszentrum Schweinfurt der Handwerkskammer für Unterfranken zeigt die im Forschungsvorhaben "Robonet 4.0" ausgetesteten Möglichkeiten für Handwerksbetriebe

Innovationstreiber Handwerk

Virtuelle Informationsveranstaltung "Denker treffen Lenker" am Donnerstag, 6. Mai 2021

Ob mit der Entwicklung von innovativen Werkzeugen oder dem Einsatz von Sensorik und Robotertechnik – Handwerksbetriebe verschiedenster Branchen sorgen dafür, dass sich Prozesse stetig verbessern und die Automatisierung in allen Gewerken und Industrien weiter voranschreitet. Neue Technologien tragen dazu bei, dass sich das Handwerk mehr und mehr zu einer Hightech-Branche entwickelt und die Transformation zum Handwerk 4.0 vollzieht. Wie genau dieser Wandel im Handwerk aussehen kann, zeigen Region Mainfranken GmbH und Handwerkskammer für Unterfranken am 6. Mai 2021 um 15:00 Uhr bei der virtuellen Veranstaltung "Denker treffen Lenker".

Die Kooperationsveranstaltung der Region Mainfranken GmbH und der Handwerkskammer für Unterfranken bringt Vertreterinnen und Vertreter aus Forschung, Handwerk und Wirtschaft für den angeregten und anregenden Austausch zum Thema "Innovationstreiber Handwerk" zusammen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, das Spektrum innovativer Lösungen im Handwerk kennenzulernen und mit aktiven Unternehmen und Forschungsinstituten ins Gespräch zu kommen. So stellt die Handwerkskammer für Unterfranken ihr Forschungsprojekt "Robonet 4.0" vor, in dessen Rahmen gemeinsam mit der Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV in Augsburg eine intuitive Steuerung für einen mobilen Baustellenroboter entwickelt und ersten erfolgreichen Praxistests unterzogen wurde. Von Unternehmensseite berichten die Georg Ackermann GmbH aus Wiesenbronn sowie die Velotech GmbH aus Schweinfurt über digitale Lösungen im Schreiner- bzw. Zweiradhandwerk und welche innovativen Geschäftsmodelle damit einhergehen und wie Betriebe von Kooperationen mit der Wissenschaft profitieren können.

Innovationstreiber Handwerk - virtuelle Veranstaltung

6. Mai 2021, 15:00 - 17:00 Uhr

Flyer zur Veranstaltung

Anmeldung zur Veranstaltung

Programm

15:00 Begrüßung 
Ludwig Paul, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer für Unterfranken

15:10 Einblick Kooperation
Intuitive und handwerkstaugliche Robotersteuerung - Projekt Robonet
Lukas Walter, Handwerkskammer für Unterfranken

15:30 Einblick Forschung
Remote Work für Techniker: Maschinenzugriff und Live-Videofeedback
Christian Lilge,  wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Telematik e.V.

15:50 Einblick Produktion
Eine Idee nimmt Formen an 
Frank Ackermann, Geschäftsführer der Georg Ackermann GmbH

16:15 Einblick Prüflabor
Sicherheit in der Micromobilität
Marco Brust, Geschäftsführer der Velotech GmbH

16:30  "Sprechstunde" mit den Referierenden

Durch den Nachmittag führt die Moderatorin Maren Ulbrich, geschäftsführende Gesellschafterin und Gründerin der Plattform handwerksmensch.de.

Regiopolregion Mainfranken

Logo_regiopolregion_Mainfranken
Region Mainfranken GmbH

Die Regiopolregion Mainfranken ist eine mainfränkische Allianz aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. In regionaler Zusammenarbeit liegt ihr Fokus auf dem Ausbau von Innovation und Forschung, Stärkung der Wirtschaftskraft, Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen, Bewältigung des demografischen Wandels sowie der Profilierung der Region nach außen, mit dem Ziel, den gemeinsamen Arbeits- und Lebensraum zu stärken.

Gesellschafter der Region Mainfranken GmbH sind die kreisfreien Städte Würzburg und Schweinfurt, die sieben mainfränkischen Landkreise Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart, Rhön-Grabfeld, Würzburg und Schweinfurt sowie die IHK-Würzburg-Schweinfurt und die Handwerkskammer für Unterfranken.