Bundessieger | PLW | Handwerkskammer für Unterfranken | Handwerk | Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks
Rudi Merkl
Diese vier Junghandwerker aus Unterfranken schafften es beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auch auf Bundesebene bis aufs Siegertreppchen.

Junghandwerker auf dem Siegertreppchen

Bundessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2019

Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks treten jedes Jahr die besten Gesellinnen und Gesellen aus mehr als 100 verschiedenen Handwerksberufen an. Wer im Wettbewerb Fachwissen und Können beweist, kann es bis aufs Siegertreppchen im Bundeswettbewerb schaffen. Das ist in diesem Jahr auch wieder vier Nachwuchshandwerkerinnen und Nachwuchshandwerker aus Unterfranken gelungen. Einen Überblick zeigt die folgende Galerie:

Clara Wolf aus Eschau (Lkr. Aschaffenburg), 2. Bundessiegerin im Beruf Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk - Schwerpunkt Bäckerei | Ausbildungsbetrieb: Backhaus Bickert GmbH & Co. KG, Großostheim
Rudi Merkl
Clara Wolf aus Eschau (Lkr. Aschaffenburg), 2. Bundessiegerin im Beruf Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk - Schwerpunkt Bäckerei | Ausbildungsbetrieb: Backhaus Bickert GmbH & Co. KG, Großostheim

Philipp Heller aus Theinfeld (Lkr. Bad Kissingen), 2. Bundessieger im Beruf Schornsteinfeger/in | Ausbildungsbetrieb: Gerald Raab, Altenmünster
Rudi Merkl
Philipp Heller aus Theinfeld (Lkr. Bad Kissingen), 2. Bundessieger im Beruf Schornsteinfeger/in | Ausbildungsbetrieb: Gerald Raab, Altenmünster

Sven Schröder aus Giebelstadt (Lkr. Würzburg), 2. Bundessieger im Beruf Schreiner/in | Ausbildungsbetrieb: Schreinerei Sponsel, Fuchsstadt
Rudi Merkl
Sven Schröder aus Giebelstadt (Lkr. Würzburg), 2. Bundessieger im Beruf Schreiner/in | Ausbildungsbetrieb: Schreinerei Sponsel, Fuchsstadt

Dominik Schottroff aus Schweinfurt, 3. Bundessieger im Beruf Maurer/in | Ausbildungsbetrieb: Rudolf Pfister GmbH Geus, Schweinfurt
Rudi Merkl
Dominik Schottroff aus Schweinfurt, 3. Bundessieger im Beruf Maurer/in | Ausbildungsbetrieb: Rudolf Pfister GmbH Geus, Schweinfurt

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2019

In über 100 Wettbewerbsberufen (inklusive Fachrichtungen) konnten sich im Leistungswettbewerb des Handwerks in diesem Jahr mehr als 820 Landessieger/innen für den Bundeswettbewerb qualifizieren. 268 von ihnen freuen sich über die besondere Auszeichnung der ersten drei Plätze.

Für die Teilnahme qualifiziert sich, wer in der Gesellenprüfung die besten Ergebnisse erzielt und im praktischen Teil mindestens die Note "gut" erhalten hat. Je nach Beruf werden die Sieger durch den Vergleich von Prüfungsergebnissen, eine praktische Arbeitsprobe oder die Bewertung des Gesellenstücks bestimmt. Der Wettbewerb zeigt, was die Ausbildung im Handwerk leistet und unterstreicht die hohe Qualität des dualen Ausbildungssystems in Deutschland.