Logo "Ausbildung macht Elternstolz"
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi)
Die bayernweite Kampagne "Ausbildung macht Elternstolz" hat das Ziel, den Eltern von Jugendlichen die Vorteile einer Berufsausbildung näher zu bringen.

Kampagne: Ausbildung macht Elternstolz

Gute Gründe für die Berufsausbildung

Es gibt überzeugende Argumente, die für eine duale berufliche Ausbildung sprechen. Zu den wichtigsten Vorteilen einer Berufsausbildung zählen unter anderem Sicherheit, Karriereperspektiven, Praxisorientierung, Nähe zum Wohnort, Selbstbestimmung sowie Sinn und Erfüllung. Die Kampagne "Ausbildung macht Elternstolz" liefert dafür viele passende Argumente und informiert Eltern, wie sie ihr Kind bei der Berufswahl bestmöglich unterstützen können.

Bereits 2016 startete die Kampagne erstmals in Bayern. Im Oktober 2020 fällt nun der Startschuss für die Neuauflage - mit neuen Unterstützungsmöglichkeiten für Eltern. Unter anderem gibt es ab sofort einen professionellen Elternstolz-Coach für individuelle Hilfestellungen rund um Fragen von Eltern zur Berufswahl. Darüber hinaus wirbt die Kampagne Online und auf Plakaten mit aufmerksamkeitsstarken Motiven, die die Betrachter zum Nachdenken anregen, aber auch schmunzeln lassen.

 www.elternstolz.de

Imagevideo zur Kampagne "Ausbildung macht Elternstolz":

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Offizieller Neustart für die Kampagne

Pressekonferenz "Ausbildung macht Elternstolz"
StMWi/A. Heddergott
Auftakt-Pressekonferenz zur Kampagne "Ausbildung macht Elternstolz": v.l.n.r.: Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern; Dr. Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages BIHK, Elternstolz-Coach Kristina Dierschke und Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger.

Im Rahmen der Pressekonferenz zum offiziellen Start der Neuauflage der Kampagne erklärte Franz Xaver Peteranderl, Präsident des Bayerischen Handwerkstags: „Die Fortsetzung der Elternstolz-Kampagne ist ein wichtiges Zeichen der Zuversicht in schwierigen Zeiten. Trotz aller Herausforderungen durch die Coronakrise hat sich der Ausbildungsmarkt im bayerischen Handwerk im September weiter erholt. Bei der Suche nach den geeigneten Azubis werden Kammern, Innungen, Verbände und Arbeitsagenturen die Betriebe nach Kräften unterstützen. Denn auch nach dem Beginn des Ausbildungsjahres gilt: Der Einstieg in eine Handwerkslehre ist jederzeit möglich und der perfekte Start ins Berufsleben."

Gemeinsam für die berufliche Aus- und Weiterbildung

Die Kampagne "Ausbildung macht Elternstolz" ist ein Gemeinschaftsprojekt des bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, der Industrie- und Handelskammern in Bayern und der bayerischen Handwerkskammern. Sie hat das Ziel, den Eltern von Jugendlichen die Vorteile einer Berufsausbildung näher zu bringen.