Meisterfeier Dezember 2018 Schweinfurt
Rudi Merkl/Handwerkskammer für Unterfranken
294 Jungmeisterinnen und Jungmeister erhielten bei der Meisterfeier in Schweinfurt ihre Meisterbriefe.

Meine Meisterfeier

Informationen zur nächsten Meisterfeier am 12. Juli 2019

SAVE THE DATE

Die nächste Meisterfeier findet statt am

Freitag 12. Juli 2019, ab 11 Uhr

Mainfrankensäle Veitshöchheim, Mainlände 1, 97209 Veitshöchheim

Veranstaltungsort



Parkmöglichkeiten rund um den Veranstaltungsort

Unmittelbar vor den Mainfrankensälen stehen zahlreiche
kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Grundsätzlich ist auch die Anreise mit der Bahn möglich. Hier sollten Sie einen etwa zehnminütigen Fußweg einplanen.

Zudem erreichen Sie den Veranstaltungsort mit den Linien 11 und 19 des öffentlichen Nahverkehrs.

 

Sollten Sie mit dem Auto anreisen, planen Sie bitte genügend Zeit für die Parkplatzsuche ein.

Bitte beachten Sie, nur innerhalb der gekennzeichneten Flächen zu parken, da sonst Strafzettel möglich sind.

Organisatorisches rund um die Meisterfeier

Sicher haben Sie den Termin der Meisterfeier schon lang vorher in Ihrem Kalender markiert. Freuen Sie sich auf diesen Tag, auf ein Wiedersehen mit den Mitstreitern aus dem Meisterkurs, den Dozenten, die Sie begleitet haben und darauf, mit Freunden und Familie zu feiern.

An dieser Stelle haben wir einige Tipps zusammengefasst, die Ihnen die Planung Ihrer Meisterfeier erleichtern sollen:

1. Welche Fristen muss ich für meine Meisterfeier beachten?

Etwa sechs Wochen vor der Meisterfeier erhalten Sie von uns ein erstes Einladungsschreiben. Bitte senden Sie uns das beigefügte Antwortschreiben zurück, auch wenn Sie nicht an der Feier teilnehmen können. Sie unterstützen damit die weitere Organisation erheblich.

Haben wir von Ihnen eine Zusage für die Teilnahme an der Meisterfeier bekommen, erhalten Sie etwa eine Woche vor der Veranstaltung einen weiteres Schreiben, in dem wir Ihnen Ihren Sitzplatz im Saal mitteilen.



Bitte senden Sie uns eine Antwort auf das Einladungsschreiben
zur Meisterfeier zurück, auch wenn Sie nicht an der Feier teilnehmen.

2. Wie viele Begleitpersonen darf ich mitbringen?

Aufgrund der großen Anzahl an Meistern, die geehrt werden, sowie der Kapazitäten am Veranstaltungsort ist die Anzahl der Begleitpersonen auf zwei beschränkt. Wir bitten um Verständnis dafür, dass hier keine Ausnahmen gemacht werden können.

 Bitte beachten Sie: Rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten alle angemeldeten Meisterinnen und Meister einen Brief mit der Zuteilung einer Platznummer. Als Meisterinnen und Meister sitzen Sie während der Veranstaltung gemeinsam mit Ihren Kurskollegen. Für Begleitpersonen sind Sitze mit freier Platzwahl reserviert.



 

Die Anzahl der Begleitpersonen ist auf zwei beschränkt.

3. Gibt es einen Dresscode?

Die Meisterfeier ist eine festliche Veranstaltung. Neben Meistern und ihren Begleitern nehmen daran auch zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und verschiedenen Institutionen teil. Höhepunkt der Feier ist der Aufruf der Meisterinnen und Meister auf die Bühne, wo sie vor den Augen der Gäste ihre Meisterbriefe entgegen nehmen. Wir bitten deshalb um dem festlichen und offiziellen Anlass entsprechende Kleidung.

  In Kluft sind Sie für die Meisterfeier natürlich bestens angezogen.



 

Bitte denken Sie an dem Anlass der Meisterfeier entsprechende Kleidung.

4. Wie lange dauert die Meisterfeier?

Die Meisterfeier dauert etwa 2,5 Stunden.



 

Die Meisterfeier dauert etwa 2,5 Stunden.

5. Gibt es bei der Meisterfeier Getränke und Speisen?

Nach Ende der Meisterfeier lädt die Handwerkskammer Meister und Gäste zu einem Stehempfang an. Dabei bietet sich die Möglichkeit, etwas zu essen und zu trinken und die Feier noch einmal Revue passieren zu lassen.

Bitte beachten Sie, dass Speisen und Getränke aus organisatorischen Gründen erst nach der Meisterfeier angeboten werden.



 

Aus organisatorischen Gründen werden Speisen und Getränke erst nach der Meisterfeier angeboten.

6. Ab wann beginnt der Einlass?

Der Einlass zur Meisterfeier beginnt um 10:30 Uhr. Die Meisterfeier startet um 11 Uhr.



 

Einlass ab 10:30 Uhr.

7. Kann ich meinen Meisterbrief für den Transport verpacken lassen?

Sie können Ihren Meisterbrief nach der Meisterfeier transportsicher verpacken lassen. Kommen Sie dafür nach der Feier in den hinteren Bereich des Veranstaltungsraumes. Dort finden Sie einen Stand, an dem Mitarbeiter der Handwerkskammer Ihren Meisterbrief gerne verpacken.



 

Im hinteren Bereich des Veranstaltungsraumes können Sie Ihren Meisterbrief nach der Feier verpacken lassen.

8. Gibt es eine Garderobe?

Eine Gardobe finden Sie im Untergeschoss der Mainfrankensäle.

 

Eine Garderobe finden Sie im Untergeschoss.

Erinnerungen an einen besonderen Tag

IK_Zukunft_gehört_euch

Die Fotos der einzelnen Handwerksgruppen, die bei der Meisterfeier auf der Bühne gemacht wurden, können Sie hier kostenlos herunterladen:

 ab Montag, 15. Juli 2019


Die Bildergalerie zeigt Impressionen der Winter-Meisterfeier 2018 in Schweinfurt.

Teilen Sie Ihre Meisterfeier

Die Handwerkskammer für Unterfranken begleitet die Meisterfeier auch über ihre Social Media-Kanäle. Schauen Sie doch einfach mal vorbei!

     zur Facebookseite

  zum Youtube-Kanal der Handwerkskammer für Unterfranken

Die Meisterfeier in der Presse

Presseberichte zur Meisterfeier am 6. Dezember 2018 im Konferenzzentrum Maininsel, Schweinfurt:



Meisterbriefe und Meisterpreise - Main-Post vom 9. Dezember 2018

 Handwerkskammer für Unterfranken ehrt Meister aus der Region   - primavera24.de vom 6. Dezember 2018

 Sie stehen für Wissen, Können und Wollen - www.inundumschweinfurt.de vom 7. Dezember 2018



Presseberichte zur Meisterfeier am 13. Juli 2018 in den Mainfrankensälen Veitshöchheim:

Handwerkskammer überreichte 274 Meisterbriefe - Veitshöchheim-Blog vom 14. Juli 2018

274 Jungmeisterinnen und Jungmeister geehrt - www.inundumschweinfurt.de am 16. Juli 2018

Meisterpreise für Werp und Schlegel - Main-Echo, Lokalausgabe Miltenberg, vom 17. Juli 2018

Großer Festakt: Meisterbrief als Trumpf-Ass des Handwerks - Main-Post vom 17. Juli 2018