Virtual Reality | Nachwuchswerbung | Berufsorientierung | Handwerkskammer für Unterfranken | VR-Brille | Zukunft Handwerk
Angie Wolf
Einen Blick in die eigene Zukunft im Handwerk werfen: Das wird durch die VR-Brillen der Handwerkskammer für Unterfranken möglich.

Neue Wege in der Berufsorientierung

Mit Virtual Reality rückt die Zukunft im Handwerk in greifbare Nähe


Mit dem Einsatz von Virtual Reality (VR) geht die Handwerkskammer für Unterfranken bei der Nachwuchswerbung neue Wege, um die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen im Handwerk zu vermitteln. Schülerinnen und Schüler können durch hochwertige VR-Brillen und realistische 3D-360-Grad-Filme die modernen Werkstätten von Kfz-Mechatronikern, Metallbauern und Feinwerkmechanikern erkunden, Bäcker in der Backstube beobachten oder Spengler und Zimmerer auf der Baustelle in luftige Höhen begleiten. Die eigene Zukunft im Handwerk rückt so in greifbare Nähe.

In Handwerkswelten eintauchen

Nach der Premiere auf der Mainfrankenmesse im Herbst 2019 sind die Filme und VR-Brillen nun mit Erfolg in unterfränkischen Schulen und den Bildungszentren der Handwerkskammer für Unterfranken im Einsatz, um Jugendliche bei der Berufswahl zu unterstützen.

„Durch die interaktive Rundumsicht können sich die Schülerinnen und Schüler buchstäblich mit eigenen Augen von der Attraktivität und Vielseitigkeit handwerklicher Berufe überzeugen. Sie sehen: Der Spengler steht keineswegs den ganzen Tag drinnen. Gerade war er noch in der Werkstatt, jetzt wird er für die Montage auf dem Dach gebraucht“, erklärt Ludwig Paul, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken.

Handwerkskammer für Unterfranken | Virtual Reality | Berufsorientierung | Handwerk | Nachwuchswerbung | VR-Brille
Handwerkskammer
Realistische 3D-360-Grad-Filme zeigen die Arbeitswelten von Bäckern, Spenglern und vielen anderen Handwerkern.

Ein zukunftsweisendes Projekt

In wenigen Minuten werden so viele verschiedene Eindrücke aus dem Arbeitsalltag im Handwerk vermittelt. Der Einsatz der VR-Technik in der Berufsorientierung ist dabei durchaus innovativ: „Wir freuen uns, mit diesem Projekt Vorreiter in der Nachwuchswerbung für das Handwerk zu sein“, so Ludwig Paul.

Die Filme für zu Hause

Die Filme können auch am PC angesehen werden – der 360-Grad-Effekt entsteht hier durch das Bewegen des Bilds mit der Computer-Maus.



Weitere spannende Einblicke ins Handwerk gibt es hier:

  YouTube-Kanal der Handwerkskammer für Unterfranken

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.