Externes Ausbildungsmanagement | Q-Net Handwerk
argum / Falk Heller

Q-Net Handwerk - Qualität für ausbildende Betriebe

Unterstützung für kleine und Kleinstunternehmen in verschiedenen Fragen rund um die Ausbildung.

 Werden Sie sichtbar, finden Sie Auszubildende und bilden Sie aus – mit Untersützung des externen Ausbildungsmanagments



Im Rahmen des Projekts "Q-net Handwerk – Qualität für ausbildende Betriebe" unterstützt die Handwerkskammer für Unterfranken Unternehmen aktiv dabei, ihre Attraktivität als Ausbildungsbetriebe (weiter) zu entwickeln.
Gemeinsam schaffen wir es, dass Sie von Jugendlichen im Berufswahlprozess wahrgenommen werden. Gemeinsam mit Ihnen gestalten wir die Ausbildung in Ihrem Betrieb auf hohem Niveau, um auch höherqualifizierte Jugendliche anzusprechen. So können Sie dem Fachkräftemangel entgegenwirken und die Mitarbeiterbindung aktiv gestalten.

 Externes Ausbildungsmanagement (EXAM):
  • Unterstützung und Entlastung ausbildender Unternehmen
  • Entwicklung und Förderung von Ausbildungskompetenz im Unternehmen
  • Wirtschaftlich und pädagogisch neue Chancen für Betriebe
  • Intensive Zusammenarbeit mit Beratern der Handwerkskammer

Ausbildung lohnt sich!

Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu sichern, ist sicherlich der gewichtigste Grund, im eigenen Betrieb auszubilden. Daneben sprechen auch weitere Gründe für die Ausbildung von Lehrlingen:

  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens
  • Qualifizierung auf Ihre betriebliche Anforderungen
  • Sicherung mittel- und langfristiger Fachkräfte
  • Weniger Personalwechsel
  • Loyalität der Mitarbeiter gegenüber Ihres Betriebes

... und viele mehr.

konditor_03
www.amh-online.de

Ob vor oder während der Ausbildung, im Rahmen des Projektes Q-Net Handwerk bietet die Handwerkskammer für Unterfranken Betrieben umfassende Unterstützung – von der Herausarbeitung eines Profils als ausbildender Betrieb, über die Ansprache von Jugendlichen bis hin zur Betreuung während der Ausbildung.

Leistungen von Q-Net Handwerk im Überblick:

Erhöhung der Sichtbarkeit

  • Ist- und Standortanalyse Ihres Unternehmens
  • Unterstützung bei der Herausarbeitung der Attraktivitätsmerkmale
    Ihres Handwerksbetriebs, inkl. der Karrierechancen
  • Überblick über moderne Werbemaßnahmen und Marketingstrategien
    zur Azubigewinnung und Unterstützung bei der Umsetzung
  • Hilfe bei der Erstellung zielgruppengerechter Stellenausschreibungen

Azubimarketing in der Praxis

  • Ansprache von Jugendlichen und Eltern
  • Anbahnung und Hilfestellung bei der Durchführung von Praktika
  • Vor- und Nachbereitung von Maßnahmen des modernen Azubimarketings

Betreuung rund um die Ausbildung

  • Unterstützung bei allen Fragen rund um die Ausbildung
  • Hilfestellung bei der Umsetzung der Ausbildungsordnung und geeigneter Lehrmethoden
  • Beratung und Unterstützung bezüglich beruflicher Fort- und Weiterbildung von höherqualifizierten Jugendlichen
  • Vermittlung von Bildungsangeboten für Ausbilder/innen

Ansprechpartner vor Ort

Die Projektmitarbeiter/innen von Q-Net Handwerk stehen gern für Fragen rund um das externes Ausbildungsmanagement zur Verfügung und unterstützen kleine und Kleinstbetriebe.

 Würzburg Stadt und Landkreis, Kitzingen, Main-Spessart

Silke Waterstrat
Projektleiterin Q-net Handwerk - Qualität für ausbildende Betriebe

Tel. 0931 4503-2719
Fax 0931 4503-2819
s.waterstrat--at--hwk-ufr.de

 Schweinfurt Stadt und Land, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Haßberge

Sophia Saar
Projektmitarbeiter Q-net Handwerk - Qualität für ausbildende Betriebe

Tel. 09721 478-4183
Fax 09721 478-4683
s.saar--at--hwk-ufr.de

 Aschaffenburg Stadt und Land, Miltenberg

Claudia Glas
Projektmitarbeiterin Q-net Handwerk - Qualität für ausbildende Betriebe

Tel. 06021 4904-5148
Fax 06021 4904-5648
c.glas--at--hwk-ufr.de



Das Projekt "Q-Net Handwerk" der Handwerkskammer für Unterfranken wird im Rahmen des Programms JOBSTARTER plus gefördert. Mit dem Programm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).