Betriebsnachfolge

Eine große Zahl unterfränkischer Handwerksbetriebe steht in den nächsten Jahren zur Übergabe an. Die Inhaber sollten sich rechtzeitig Gedanken zur Betriebsnachfolge machen.

Die Übergabe eines Handwerksbetriebes an einen geeigneten Nachfolger sollte gut vorbereitet sein. Welche Punkte Betriebsinhaber dabei beachten müssen und welche Leistungen die Berater der Handwerkskammer zur Verfügung stellen, zeigt das kurze Animationsvideo:

Nötige Investitionen tätigen

Häufig lässt der bisherige Inhaber, wenn er auf das Rentenalter zugeht, den Betrieb gemächlicher angehen: Investitionen werden aufgeschoben, Personalkapazitäten zurückgefahren, kaum noch Werbung betrieben, der Umsatz zurückgefahren. Begründet wird dies häufig damit, dass auch der verminderte Betrieb für den persönlichen Bedarf reicht.

Man sollte sich jedoch darüber im Klaren sein, dass der Wert eines Betriebes in erster Linie von der Leistungskraft abhängt und nicht vom Wert der einzelnen Maschinen und Einrichtungsgegenstände. Wer einen hohen Preis für seinen Betrieb erzielen will, muss auch Werte anbieten, die für die Zukunft eine gute Geschäftsgrundlage darstellen. Letztlich muss der Übernehmer die Preisforderungen des Übergebers aus den zukünftigen Gewinnen finanzieren können.

Betriebsübergabe an die eigenen Kinder

Wenn eigene Kinder für die Nachfolge in Betracht kommen, sollten sie frühzeitig die Möglichkeit haben, sich zu qualifizieren (Meisterprüfung), in die Betriebsführung eingebunden werden und Verantwortung übertragen bekommen.

Oftmals haben die potentiellen Betriebsnachfolger teilweise noch unmittelbar vor der Übergabe wenig eigenständige Aufgaben und Verantwortung und kennen oft auch Kalkulationsmethoden und Betriebszahlen des elterlichen Betriebes nicht. Ändern Sie das und beziehen Sie den potentiellen Nachfolger frühzeitig in unternehmensinterne Angelegenheiten mit ein.



Betriebsübergabe an andere Nachfolger

Wenn keine Kinder als Nachfolger in Betracht kommen, sollten Sie rechtzeitig einen geeigneten Nachfolger suchen, wobei erfahrungsgemäß zwei und mehr Jahre vergehen können, bis ein geeigneter Interessent gefunden ist.

Die Suche kann über Inserate in Fachzeitschriften, Informationen von Bekannten, Kollegen und Vertretern erfolgen. Auch Fachmakler könnten eingeschaltet werden.

Suchen & Finden in der Betriebsbörse nexxt

In der Betriebsbörse NEXXT können sich Übernahme-Interessenten und Übergeber unentgeltlich registrieren lassen. Die notwendigen Unterlagen können bei der Beratungsstelle in Würzburg, Frau Ziegler, unter Tel. 0931 30908-1162 angefordert oder von der Seite Betriebsbörse herunter geladen werden.

Betriebsbörse nexxt

Hinweis: Wenn sich ein Interessent meldet, dann sollten Sie ihn nicht gleich mit hohen Preisforderungen und persönlichen Vorstellungen zur Betriebsgestaltung abschrecken. Auch die Übergabe eines Betriebes erfordert marktorientiertes Verhalten. Zuerst ist Interesse zu wecken, der Betrieb also von seinen positiven Seiten darzustellen und den Interessenten die vorhandenen Werte nahezubringen. Die Preisgestaltung ergibt sich auf der Grundlage einer sachgerechten Wertermittlung und den gesamten Vertragsbedingungen. Der Kauf- oder Pachtpreis ist nur ein Steinchen im Mosaik einer Übergabekonzeption.



Betriebsbörse nexxt

Ziel der nexxt-change Unternehmensbörse ist es, nachfolgeinteressierte Unternehmer und Existenzgründer zusammenzubringen. Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Existenzgründerinnen und -gründer können dazu in den Inseraten der Börse recherchieren oder selbst Inserate einstellen.

Wer kann die Betriebsbörse sinnvoll nutzen?

  • Unternehmer, die Ihren Betrieb beispielsweise aus Altersgründen verkaufen möchten und bei denen die Nachfolge nicht innerhalb der Familie zu regeln ist.
  • Existenzgründer, die mit einem bestehenden Betrieb beispielsweise die Vorteile qualifizierter Mitarbeiter und eines festen Kundenstammes gezielt nutzen möchten.


Unternehmensbörse nexxt

Die nexxt-change Unternehmensbörse ist eine Gemeinschaftsinitiative von BMWi, KfW, DIHK und ZDH sowie BVR und DSGV.

Nexxt Unternehmensbörse Logo



Mit der "Offensive Unternehmensnachfolge Bayern" bieten Wirtschaftsministerium, der Bayerische Handwerkstag sowie der Bayerische Industrie- und Handelskammertag Betrieben eine zentrale Plattform. Hier können sie sich gezielt über das Thema Betriebsnachfolge/Betriebsübergabe informieren.

Der Internetauftritt enthält wichtige Informationen, Tipps, Ansprechpartner und Erfolgsgeschichten von bereits gut abgewickelten Betriebsübergaben.

Logo Offensive Unternehmensnachfolge
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie