Ausbildung, Ausbildungsberatung, Teilzeitausbildung
argum / Falk Heller

Ausbildung lohnt sich!

Eine Investition in die Ausbildung von Lehrlingen zahlt sich aus. Nutzen Sie das Onlineangebot der Handwerkskammer für Unterfranken. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationsmaterial, Formulare und weitere Links zum Thema Ausbildung:

Vor der Ausbildung

  • Beratungsangebot
  • Lehrstellen/Praktikumsplätze anbieten
  • Betriebspraktikum
  • Ausbildungsformen

 weitere Infos

Während der Ausbildung

  • Berichtsheft
  • Überbetriebliche Unterweisung
  • Prüfungen
  • Beratungsangebot

 weitere Infos

Ende der Ausbildung

  • Rechtliche Grundlagen
  • Ausbildungszeugnis
  • Gesellen- oder Abschlussprüfung
  • Leistungswettbewerb (PLW)

 weitere Infos



Auf einen Blick: Warum Sie ausbilden sollten

Es gibt viele Gründe, warum sich Ausbildung im eigeenen Unternehmen lohnt. Allen voran steht die Chance, künftige Fachkräfte selbst auszubilden und damit qualifiziertes Personal zu sichern. Welche weiteren Punkte für Ausbildung sprechen, erfahren Sie hier:

1. Auszubildende leisten etwas

Auszubildende sollen nach der Ausbildung unmittelbar beruflich einsetzbar sein. Deshalb müssen sie während der Ausbildung Berufserfahrung erwerben. Lernen am Arbeitsplatz und das praktische Umsetzen des Gelernten stehen somit im Mittelpunkt. Lehrlinge erwerben genau jene Kompetenzen, die für die Firma von Bedeutung sind.

2. Weniger Kosten bei Neueinstellungen

Auszubildende zu suchen ist in der Regel kostengünstiger, als ausgebildete Fachkräfte. Stellenanzeigen, Ausschreibungen und Auswahlverfahren sind nicht so aufwendig. In der Regel sind weniger Einstellungsgespräche nötig. Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz werden zudem auch – für die Unternehmen kostenlos – über die Agentur für Arbeit vermittelt.

3. Geringere Einarbeitungskosten

Vom Arbeitsmarkt eingestellte Fachkräfte können neues Wissen und Können einbringen, sie kennen den Betrieb aber nicht von innen. Neue Fachkräfte müssen gründlich eingearbeitet werden, durch "learning by doing", Informationsgespräche, Weiterbildungsmaßnahmen usw. Solche Kosten fallen nicht an, wenn im Betrieb Ausgebildete als Fachkräfte eingesetzt werden.

4. Sicherung einer ausgewogenen betrieblichen Altersstruktur

Jugendliche bereichern die Atmosphäre im Betrieb. Die Ausbildung sichert dem Unternehmen eine ausgewogne Altersstruktur und trägt zu einem guten Betriebsklima bei.

5. Weniger Personalwechsel

Eine gute Berufsausbildung mit intensiver Betreuung der Auszubildenden verstärkt das Zugehörigkeitsgefühl zum Unternehmen. Die Auszubildenden lernen verschiedene Tätigkeiten und berufliche Aufstiegschancen kennen. Das fördert die Betriebstreue. Kosten für Personalwechsel werden verringert.

6. Mehr Ansehen auf dem Arbeitsmarkt

Auszubilden verbessert das Ansehen des Unternehmens in der Region. Ausbildungsbetriebe zeigen ihre gesellschaftspolitische Verantwortung für die junge Generation. Sie machen deutlich, dass sie sich für die Qualifizierung der Mitarbeiter einsetzen. Dadurch haben sie es insgesamt leichter, geeignetes Personal zu bekommen. Durch eine stetige und gute Aus- und Weiterbildung beweist das Unternehmen zudem, dass es für sich Zukunftschancen sieht.

7. Sicherung der Lebensqualität Ihrer Region

Durch Ihr Ausbildungsangebot verhindern Sie, dass Nachwuchskräfte abwandern und sichern langfristig die Zukunft Ihrer Region als Lebensraum für Familien und junge Menschen.



Ausbildung im Handwerk | Ausbildungsbetriebe | Duale Ausbildung
handwerk.de



Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um Ausbildung

Informationen zu oftmals aufkommenden Fragen haben wir für Ausbildungsbetriebe in einem PDF-Dokument zusammengefasst:

Häufig gestellte Fragen zur Ausbildung (FAQ)

Bitte beachten Sie: Bei speziellen Fragen oder Unsicherheiten wenden Sie sich bitte an die Ausbildungsberater der Handwerkskammer für Unterfranken .

Workshopreihe für Betriebe zum Thema "Qualität in der Ausbildung"

Geeigneten Nachwuchs zu gewinnen, wird in Zeiten des demografischen Wandels immer schwieriger. Im Rahmen einer Workshopreihe unterstützt Sie die Ausbildungsberatung der Handwerkskammer für Unterfranken, die Qualität der Ausbildung in Ihrem Betrieb zu erhöhen, um damit die Attraktivität Ihres Handwerks und Ihres Unternehmens zu steigern. 2019 findet Teil 4 der Workshopreihe statt. In diesem Jahr richtet sich der Workshop mit dem Titel "Qualifizierte Gesellen – Fähige Azubis!" an ausbildungsbeauftragte Gesellinnen und Gesellen in den Betrieben der Region.

Mehr Informationen und Anmeldung zum Workshop "Qualifizierte Gesellen – Fähige Azubis!"

 

Für weitere Informationen zur Workshopreihe "Qualität in der Ausbildung" kontaktieren Sie bitte

Jörg Brückner

Tel. 09721 478-4166
Fax 09721 478-4666
j.brueckner--at--hwk-ufr.de



Kontakt

Bei Fragen helfen Ihnen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer gerne weiter.